Elektro-Vorinstallation

Nach zweifacher Vorplanung haben wir mit dem Elektriker nochmal zwei Stunden auf Baustelle besprochen, wo welche Steckdose, welcher Schalter und weitere Elektroinstallationen vorgestreckt werden sollen.

Der Standard hat, wie erwartet, nicht ganz ausgereicht.

Jetzt wurden unsere schönen Wände überall geschlitzt und man kann sich immer mehr vorstellen wie es mal werden soll.

IMG_20140620_111047

Fenster und Türen

Wir haben uns länger nicht gemeldet aber auf der Baustelle ist natürlich trotzdem viel passiert.

Das Haus hat nun Fenster und Türen und somit haben wir auch einen Schlüssel.

Leider passen ein paar Fenster nicht wie vorgesehen in das Mauerwerk, weshalb diese in den nächsten drei Wochen ausgetauscht werden.

Unseretwegen könnten wir schon einziehen, aber etwas Geduld brauchen wir wohl noch.

Fundament und Sohle

Als BauherrIn ist man sicher immer etwas ungeduldig,  und so waren wir froh als es Ende März endlich richtig los ging.

Hier ein paar Impressionen von „unserem Bagger“ auf „unserem Grundstück“.

Da wir Glück mit dem Baugrund haben, musste kein Boden ausgetauscht werden und die vertraglichen Standards reichten aus.

Panorama mit Fundament Fundament mit Bagger

Zwei Tage später sieht es schon ganz anders aus.

Sohle

Mussten grüne Rohre einbauen lassen, 250€ extra, weil wir in einem Wasserschutzgebiet bauen. Außerdem fordert die Stadt Quickborn eine Druckprobe der Leitungen in der Sohle, ebenfalls 250€ extra.

Dann haben wir den Tiefbauer (Firma Gottwald) noch darum gebeten, noch ein bisschen Erde mitzunehmen.

Die Zusammenarbeit mit der Firma Gottwald, ist für uns, bisher sehr positiv.

Die Sohle sieht auf dem riesigen Feld ziemlich klein aus.